Tür zu – Tür auf

Dtn 6,4-9

Wer eine Tür öffnet, muß ein Ritual vollziehen. Der Gast klingelt, er wartet, bis ihm geöffnet wird, er drückt die Klinke, er tritt ein über die Schwelle und er schüttelt der Gastgeberin und dem Gastgeber die Hand.

Heute geht die rituelle Bedeutung von Türen leider verloren. Der Unterschied zwischen Innen und Außen wird eingeebnet. Am schlimmsten sind Drehtüren, bei denen der Besucher gar nicht mehr unterscheiden kann, ob er sich innen oder außen befindet.

Beim CVJM in Karlsruhe läuft im Moment eine Gottesdienstreihe über Türen. Im Judentum war und ist es üblich, an der Wohnungstür eine Mesusa zu befestigen, eine kleine Kapsel mit dem Bibeltext, der der Predigt des nächsten Sonntags zugrundeliegt (Dtn 6,4-9):

Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR allein. Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft. Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst. Und du sollst sie binden zum Zeichen auf deine Hand, und sie sollen dir ein Merkzeichen zwischen deinen Augen sein, und du sollst sie schreiben auf die Pfosten deines Hauses und an die Tore.“

Wer von einem Raum in den anderen wechselt, der braucht die Erinnerung an Gott, die allzu leicht in Vergessenheit gerät.

Wir laden herzlich ein zum Gottesdienst am 24.2.2013 um 10.30 Uhr im Waldheim des CVJM, in der Nähe des Wildparkstadions.

Nachtrag: Die gehaltene Predigt  kann man hier anhören.

Advertisements

Über Wolfgang Vögele

evangelischer Theologe, Karlsruhe
Dieser Beitrag wurde unter Predigt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s