Beifang V

DSC_1076_DxO

Bücher: Das neue Buch Michael Hagner setzt sich mit Leseerfahrungen im digitalen Zeitalter auseinander (Rezension).

Dante: Karl-Heinz Stierle hat einen Führer durch Dantes „Göttliche Komödie“ geschrieben.

Roman: Internet: Über den Sinn von Romanen im digitalen Zeitalter schreibt Tom McCarthy. Wenn alles sowieso dokumentiert wird, vom Selfie bis zur Seminararbeit, wieso soll man dann noch Romane schreiben? „As a novelist, I am fascinated by the figure of the anthropologist. What he or she embodies for me is a version of the writer minus all the bullshit, all the camouflage or obfuscation – embodies, that is, the function of the writer stripped down to its bare structural essentials. You look at the world and you report on it.“

Metapher: Über Metaphern schreibt Barton Swaim einen Essay.

Schönheitskult: Wolfgang Ulrich, der Karlsruher Kunstwissenschaftler setzt sich mit dem Schönheitskult auseinander.

Danilo Kis: In der NZZ ein Essay über Leben und Werk von Danilo Kis.

Advertisements

Über Wolfgang Vögele

evangelischer Theologe, Karlsruhe
Dieser Beitrag wurde unter Kultur abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s