Anne Frank – Ballett und Theatergespräch

12547567_226433071029068_1830404375_n

Wer in das Amsterdam das Anne Frank Haus besuchen will, muß stundenlang Schlange stehen (s.o.). Dafür ist gibt das Museum aber auch einen erschütternden Einblick in das Versteck, man kann das Original des rotweißen eingebundenen Tagebuchs sehen und sich über die kurze Lebensgeschichte Anne Franks informieren. Anne Frank lebte von 1929 bis 1945, als sie im Konzentrationslager Bergen-Belsen vermutlich an Typhus starb. Während der Zeit, in der sich ihre Familie in der Amsterdamer Prinsengracht versteckte, schrieb sie ein Tagebuch, das ihr Vater nach dem Krieg veröffentlichte. Heute liegt das Tagebuch in einer ungekürzten, kritischen Ausgabe vor (Rezension). Das Leben Anne Franks wurde mehrfach verfilmt (hier eine Rezension eines Fernsehfilms von 2015).

 

Im Karlsruher Staatstheater wird gegenwärtig eine Choreographie gezeigt, die sich mit dem Leben, der Verhaftung und dem Tod Anne Franks beschäftigt (Einführung, Programmheft).

In diesem Jahr beschäftigen sich die „Theatergespräche über Gott und die Welt“ mit diesem Ballett. Die Diskussion, die Joachim Faber leitet, findet unmittelbar im Anschluß an die Aufführung am 28.10.statt. Die Aufführung beginnt um 20.00 Uhr. Nach der Vorstellung diskutieren Reginaldo Oliveira, Choreograph, Silke Meier, Ballettdramaturgin und Pfr. PD Dr. Wolfgang Vögele, Theologe. Die Kunst- und Theatergemeinde und das Badische Staatstheater laden herzlich dazu ein.

Über Wolfgang Vögele

evangelischer Theologe, Karlsruhe
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kultur abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s