Schauen und Schweigen

people-2589168_1280

Das neue Heft der Zeitschrift tà katoptrizómena ist dem Thema „Museum“ gewidmet. Ich habe einen Essay beigetragen, der sich unter dem Titel „Schauen und Schweigen. Betrachtungen über den Museumsbesuch (ohne Kunst)“ mit den Randbedingungen des Museumsbesuchs beschäftigt, mit Kassen, Warteschlangen, Schließfächern, Tapeten, Aufsichtspersonal, Katalogen, Shops, Cafés und dem Fotografierverbot.

Advertisements

Über Wolfgang Vögele

evangelischer Theologe, Karlsruhe
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s