Geistliche Ruckrede

ruin-987795_1280

Der Pfingstmontag ist verschrien als der harmloseste aller Feiertage des Kirchenjahres. Aus der Gemeinde erscheinen nur die Treuesten der Treuen, der Kirchendiener seufzt, weil er keinen freien Tag nehmen kann. Predigerinnen und Prediger rühren eine Mischung aus Harmlosigkeiten an. Der Predigttext für den Feiertag steht Eph 4,11-15:

„Und er selbst gab den Heiligen die einen als Apostel, andere als Propheten, andere als Evangelisten, andere als Hirten und Lehrer, damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes. Dadurch soll der Leib Christi erbaut werden, bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zum vollendeten Menschen, zum vollen Maß der Fülle Christi, damit wir nicht mehr unmündig seien und uns von jedem Wind einer Lehre bewegen und umhertreiben lassen durch das trügerische Würfeln der Menschen, mit dem sie uns arglistig verführen. Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.“

Zu Freiheit und Mündigkeit gehört das Bewußtsein, daß auch denjenigen, die vor der Freiheit des Glaubens nicht zurückschrecken, sondern sich mutig darauf einlassen, noch etwas zu ihrer Vollendung fehlt. Glaube ist keine Lebensversicherung. In der Welt herrschen, so der Epheserbrief, trügerisches Würfeln, arglistige Verführung und ein starker Wind, der bei ungünstigen Bedingungen jede Überzeugung des Glaubens wegbläst wie das Herbstlaub in den Garten des Nachbarn. Glaube ist der Wirklichkeit ausgesetzt, und manchmal bläst auch mündigen Christen der Wind frontal entgegen. Und zu anderen Gelegenheiten bedarf es eines Rucks, um nach einem K.O.-Treffer aufzustehen, sich zu berappeln und neu anzufangen.

Der gesamte Text der Predigt ist hier zu finden.

 

Advertisements

Über Wolfgang Vögele

evangelischer Theologe, Karlsruhe
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Predigt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s