Am Beliebtesten

DSC_2823_DxO

An heißen Sommertagen, wenn man nichts anderes zu tun hat, schaut man auf Statistiken. Ich habe die zehn Posts herausgesucht, die in den letzten Jahren am häufigsten angeklickt wurden. Schreiben Sie in den Kommentar, wenn Sie anderer Meinung sind:

  1. Abschiedspredigt: leider immer noch aktuell.
  2. Halleluja im Kaufhaus: Flashmob aus dem Messias.
  3. Palmsonntag – Bilder: Jesus auf dem Esel
  4. Osterblumen
  5. Alle Kinder lieben Zachäus: Predigt über Lk 19,1-10
  6. Engel auf der Nadelspitze: über Engelsbilder und Engelstheologie
  7. Dankbar mit Witz und Verstand: eine Predigt über Danken, Dankbarkeit und 1Tim 4,4-5
  8. Kreuzwege – Wegekreuze: über Kreuzestheologie und den Maler Matthias Grünewald
  9. Füße im weitem Raum: über Ps 31
  10. Brot und Barmherzigkeit: über die Speisung der 5000, eine Predigt über Mk 6,30-44
Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemeines, Christuskirche, Kultur, Predigt, Theologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Autumn in Oxford XXXII – Blenheim

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Quatre jours à Grand Est IV – Nancy Hôtel de Ville

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Get around

Veröffentlicht unter Allgemeines, Musik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Autumn in Oxford XXXI – Blenheim

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Quatre jours à Grand Est III – Nancy Hôtel de Ville

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wilhelmus

Veröffentlicht unter Allgemeines, Musik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Autumn in Oxford XXX – Blenheim

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Quatre jours à Grand Est II: Nancy Place Stanislas

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Trost in der Sommerfrische

desert-1246282_1280

Der Predigttext für den Johannistag steht beim Propheten Deuterojesaja, die berühmte Stelle vom Rufer in der Wüste, über die auch im Advent gepredigt wird:

Tröstet, tröstet mein Volk!, spricht euer Gott. Redet mit Jerusalem freundlich und predigt ihr, dass ihre Knechtschaft ein Ende hat, dass ihre Schuld vergeben ist; denn sie hat die volle Strafe empfangen von der Hand des Herrn für alle ihre Sünden. Es ruft eine Stimme: In der Wüste bereitet dem Herrn den Weg, macht in der Steppe eine ebene Bahn unserm Gott! Alle Täler sollen erhöht werden, und alle Berge und Hügel sollen erniedrigt werden, und was uneben ist, soll gerade, und was hügelig ist, soll eben werden; denn die Herrlichkeit des Herrn soll offenbart werden, und alles Fleisch miteinander wird es sehen; denn des Herrn Mund hat’s geredet. Es spricht eine Stimme: Predige!, und ich sprach: Was soll ich predigen? Alles Fleisch ist Gras, und alle seine Güte ist wie eine Blume auf dem Felde. Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt; denn des Herrn Odem bläst darein. Ja, Gras ist das Volk! Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, aber das Wort unseres Gottes bleibt ewiglich.

Alles Fleisch ist wie Gras, sagt Deuterojesaja. Leben ist eingespannt zwischen Trauer und Freude, zwischen Verzweiflung und Fröhlichkeit. Beides gehört zum Leben dazu, Trauer und Tod lassen sich nicht herauskürzen, nicht verdrängen, nicht beiseite schieben. Darum brauchen Menschen, die gerne glauben wollen, so etwas wie Vorbereitung, Aufnahmebereitschaft und Hoffnung. Dieser Glaube ändert weder die Welt noch den Alltag. Aber er fügt beidem die hoffnungsvolle Erwartung hinzu, dass das Hin und Her zwischen Trauer und Freude irgendwann ab- und aufgelöst wird, durch den Heiland Jesus Christus. In ihm zeigt sich Gottes Wahrheit in ihrer ganzen Fülle.

Der gesamte Predigttext ist hier nachzulesen.

Mit diesem Text verbinden sich eine Fülle von Anspielungen, auf Johannes den Täufer, samt musikalischen Bearbeitungen, in den Kantaten Johann Sebastian Bachs, in Richard Wagners „Meistersingern“ und in Richard Strauß‘ „Salomo“. Beispiele dafür sind hier zu sehen und zu hören.

 

Veröffentlicht unter Allgemeines, Predigt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen