Viaggio Siciliano VI: Segesta

Diese Galerie enthält 10 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Für Händelliebhaber und Verlobte

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , | Ein Kommentar

Viaggio Siciliano V: Erice

Diese Galerie enthält 9 Fotos.

Galerie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Smoothie

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , | Ein Kommentar

Religion und Gewalt

P1000354

In der FAZ ein interessanter Essay über Religion und Gewalt, den der emeritierte Münchener Sozialethiker Friedrich Wilhelm Graf verfaßt hat:

Gerade diese Fixierung auf Ordnung und Struktur macht sie (die Religion wv) gewaltanfällig. Denn wenn die gegebene, durch diffuse Vieldeutigkeit, Widersprüche und bleibendes Elend geprägte Welt als eine verderbte Gegenwelt zur wahren, gottgewollten Ordnung erlitten wird, entsteht für die Schöpfungsfrommen der Zwang, die Welt, so wie sie leider ist, auf die ideale und ursprüngliche Ordnung Gottes hin zu überwinden. Gewaltbereitschaft für Gott, genauer: für den je eigenen Gott, ist der Versuch, die erlittene kognitive Dissonanz zwischen den bösen, sündhaften Verhältnissen und der geglaubten Gottesordnung durch kämpferisches Glaubenszeugnis zu überwinden.

Veröffentlicht unter Theologie | Verschlagwortet mit , , | Ein Kommentar

Besuchsdienst mit Tieren

Hund

Auf Baden TV ein schöner Bericht über den Verein Besuchsdienst mit Tieren in Karlsruhe, den ich unterstütze. Hier habe ich schon einmal darauf hingewiesen.

 

Veröffentlicht unter Alter | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was man in einer Bibliothek alles machen kann…

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gute Nacht!

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

John Updike und Karl Barth

DSC_0247_DxO

Der von mir sehr geschätzte John Updike (1932-2009) hat ja mit Begeisterung und wiederholt auch geschrieben, daß er zeit seines Lebens in den Schriften Karl Barths gelesen habe. In dem Roman “Das Gottesprogramm” (im Original Roger’s Version) fand das auch seinen Ausdruck. Nun ist, fünf Jahre nach seinem Tod eine erste Biographie erschienen, die offensichtlich ausführlich die Barth-Lektüre thematisiert (vgl. diese Rezension).

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Zwei Schwestern

In der letzten Zeit bin ich selten ins Kino gegangen. Am letzten Sonntag habe ich es wieder einmal geschafft und “Die geliebten Schwestern” gesehen. Ich war der einzige im Kino, der unter 65 Jahre alt war.

 

Hier noch eine sehr positive Kritik aus der NZZ. Ich selbst bin skeptischer.

Veröffentlicht unter Film | Verschlagwortet mit , , , | Ein Kommentar